Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /www/htdocs/w014ffdf/food-institut.de/wp-content/themes/thevoux-wp/functions.php on line 60
Glucomannan – Informationen und Anwendung – Food-Institut.de – Informationsportal über Superfoods

Glucomannan – Informationen und Anwendung

Wobei handelt es sich um Glucomannan?

Glucomannan ist heutzutage nicht nur in der Abnehmindustrie bekannt. Wir alle haben es sicher schon einmal, wenn auch unbewusst zu uns genommen. Es wird in vielen Produkten verwendet, wie zum Beispiel als Füllstoff in Glasnudeln (Shirataki-Nudeln). In der asiatischen Küche geniesst Konjak schon seit über 1500 Jahren eine hohe Stellung als hochwertiger Stoff in der Lebensmittelherstellung.

GlucomannanDoch woher kommt Glucomannan eigentlich genau?
Glucomannan sind Kohlenhydratketten, welche aus der japanischen Konjakwurzel (Teufelszunge) gewonnen werden. Die Hauptkette besteht dabei aus Mannose und Glucose. Mannose ist pflanzlicher Vielfachzucker (Polysaccharide). Glucose ist ein natürlicher Einfachzucker (Monosaccharid) und ist auch als als Traubenzucker oder Dextrose bekannt.

Da diese Ketten in der Lage sind stark aufzuquellen und wie ein Schwamm extrem viel Wasser an sich zu binden, wird Glucomannan in vielen Diätmitteln verwendet.
Glucomannan gibt es in unterschiedlichen Verabreichungsformen: als Kapseln, Brausetabletten, einem Lebensmittel oder Shake untergemischt oder auch als Pulver.
Für welche Form man sich entscheidet ist oft Geschmackssache. Die Kapseln eignen sich gut wenn man viel unterwegs ist, wohingegen man Pulver sanft im Wasser oder Shake auflösen kann. Vielen Menschen schlucken ungern Kapseln und greifen bevorzugt auf das Pulver zurück.

Abnehmen mit dem Glucomannan Pulver

Das Glucomannan oder Konjakpulver ist ein echter Geheimtipp wenn man ohne Chemie auf natürliche Weise sein Gewicht reduzieren möchte.
Es bindet nicht nur Wasser, sondern auch das Fett der anderen Lebensmittel an sich, wodurch sich die Gesamtfettaufnahme erheblich verringert. Die Wasserbindungskapazität ist derartig groß, dass es die 50-fache Wassermenge seiner Eigenmasse binden kann.
Ein weiterer positiver Effekt ist, dass es den Cholesterin– und Blutzuckerspiegel senkt und gleichzeitig Insulinresistenz vorbeugt, wobei es ideal für Diabetiker geeignet ist.
Ausserdem stärkt es die weissen Blutkörperchen, was sich wiederum optimal auf das gesamte Immunsystem auswirkt.

Wie ist das Glucomannan Pulver anzuwenden?

Das Glucomannan-Pulver sollte drei Mal täglich mindestens eine halbe Stunde vor der Mahlzeit eingenommen werden. Als Dosis empfiehlt sich ca. 1 Gramm. Dazu trinkt man je nach Bedarf 1 bis 2 Gläser Wasser. Somit fällt der Quelleffekt möglichst groß aus.

Hält Glucomannan wirklich das was es verspricht?

Auf Grund seiner Fett-und Wasserbindenden Wirkung eignet sich Glucomannan sehr gut zur Gewichtsreduzierung. Durch seinen Sättigungseffekt fällt es einem leichter heimtückischen Heisshungerattacken zu widerstehen. Glucomannan enthält 40 Prozent Ballaststoffe, wodurch es die Darmflora unterstützt und den dort vorhandenen Darmbakterien wertvolle Nährstoffe liefert.
Egal in welcher Form man den ost-asiatischen Fatburner zu sich nehmen möchte: es sollte einem klar sein, dass es Nahrungsergänzungsmittel lediglich eine Unterstützung anbieten. Jeder Abnehmwillige sollte in erster Linie auf eine ausreichende Bewegung und eine gesunde, kalorienarme und abwechslunsreiche Ernährung achten. Glucomannan kann keine Mahlzeit ersetzen, hilft uns aber Heißhunger zu bekämpfen und unser Sättigungsgefühl zu verstärken, womit wir automatisch schneller abnehmen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Kohlenhydraten sticht Glucomannan dadurch hervor, dass es so gut wie keinen Brennwert (Kalorien) hat. Interessanterweise wurde auch von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt, dass es sich bei Glucomannan um eine optimale Abnehmhilfe handelt.
Gemäß der sogenannten Health-Claims-Verordnung ist die Konjakwurzel bis heute das einzige Mittel, welches mit offizieller Genehmigung mit dem Zusatz “hilft beim Abnehmen” beworben werden darf. Somit geht es im Vergleich zu anderen Produkten, die lediglich mit falschen Versprechen locken, ohne eine eindeutige Wirkung aufweisen zu können, eindeutig als Sieger hervor.

Die Glucomannan Diät im Test

In mehreren Studien wurden die Auswirkungen von Glucomanann analysiert.
Bei einer der größten Untersuchungen mit 176 Übergewichtigen, die sich ansonsten einwandfreier Gesundheit erfreuten, wurden die Teilnehmer im Rahmen einer Diät aufgefordert entweder ein Placebo oder Glucomannan zu sich zu nehmen. Die Studie ergab, dass der Gewichtsverlust bei den Personen, die Glucomannan regelmäßig einnahmen, signifikant höher war. Man kann Körpergewicht reduzieren ohne dabei zu hungern.

Gibt es Nebenwirkungen?

Nebenwirkungen in Rahmen einer Überdosierung sind nicht bekannt. Wie bei allen Ballaststoffen können empfindliche Mägen unter Umständen jedoch mit Verdauungsbeschwerden reagieren. So kommt es gelegentlich zu Blähungen oder
leichten Bauchschmerzen, weshalb man immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen sollte.
Die Darmbewegungen werden zwar angeregt, aber dank der präbiotischen und schonenden Wirkungsweise können sich die nützlichen Darmbakterien sogar noch vermehren können.
Aufgrund der bindenden Wirkung in Zusammenhang mit Wasser erfolgt vielmehr eine Regulierung der Verdauung, wodurch Durchfälle und Verstopfung verhindert werden.
Vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und dem Beginn einer Diät sollte man auf jedenfall einen Arzt konsultieren.

Wo kann man Glucomannan kaufen?

Glucomannan Pulver bzw. Konjakpulver kann man bequem und schnell online in seiner reinen Form oder als Zusatz in einem Diätmittel erwerben. Es ist allerdings auch in der Apotheke erhältlich.
Wesentlich preiswerter ist es jedoch in Drogeriemärkten oder Reformhäusern. Auch hier lohnt es sich natürlich die Preise und Qualität der verschiedenen Hersteller zu vergleichen.
Ferner sollte man darauf achten, das sowohl das Produkt als auch das Etikett selbst zwingend den gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Dies ist besonders bei den Online-Shops wichtig.
Übrigens kann man mit Konjakmehl auch ganz einfach leckere Nudelgerichte oder andere kohlenhydratarme Backwaren herstellen, weswegen es in der Low-Carb Ernährung auch als beliebtes Backmehl genutzt wird.

Du hast noch Fragen? Dann zögere nicht und melde Dich bei uns!

Noch keine Kommentare

Schreib ein Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

Free WordPress Themes, Free Android Games